Sonntag, 2. Februar 2014

Veggies essen meinem Essen das Essen weg

Zuerst möchte ich mich für den Support bedanken, den ich in der vergangenen Woche für diesen Blog bekommen habe. Ich hätte nie im Leben gedacht, dass sich auch so viele Omnis (= Fleischesser) mit dem Thema auseinandersetzen und ihren Konsum von tierischen Produkten einschränken möchten. Gemeinsam machen wir die Welt ein bisschen besser. :)


Welcher Vegetarier oder Veganer hat sich noch nicht den Spruch "Veggies essen meinem Essen das Essen weg" anhören müssen? Ich denke, den hat schon jeder mal gedrückt bekommen. Und ganz ehrlich, er ist einfach nur mehr als dämlich und mit solchen Leuten unterhalte ich mich dann gar nicht mehr. An der Stelle lass ich mal ein paar Zahlen sprechen:

Rund 98% des weltweit angebauten Sojas wird zur Tierfütterung verwendet, aus nur 2% werden Lebensmittel hergestellt.
Für den Fleischkonsum verhungern täglich circa 40.000 Kinder, während circa 40% der weltweit gefangenen Fische, circa 50% der Getreideernte und die 98% der Sojaernte an die Tiere der Fleisch- und Milchindustrie verfüttert werden. Der Großteil hiervon stammt aus den Entwicklungsländern und wird exportiert, statt die hungernde Bevölkerung vor Ort zu ernähren. 

Aus 16kg Getreide können entweder 20 Menschen direkt ernährt werden oder 2kg Fleisch erzeugt werden, von dem nur 2 Menschen etwas haben.
Quellen: Zeit, Fokus, Vegane Gesellschaft Deutschland


Viel brauch ich dazu nicht zu sagen, oder? Es ist einfach fürchterlich. Ich hoffe, dass einige Menschen mal darüber nachdenken, bevor sie irgendwas Dummes labern. Es ist nicht nur die Grausamkeit für die Tiere, die gemästet und brutal geschlachtet werden, sondern auch für viele Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns. Wir leben alle auf einer Erde - also tut was dafür.

Ich habe übrigens eine Seite mit Rezepten und ein veganes ABC erstellt, was ihr rechts in der Sidebar nachsehen könnt.

xxx
JayJay

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen